Druckstoßberechnung03.12.2019

Druckstoßberechnung im vermaschten Netzbereich

Für die Sicherstellung einer funktionierenden Wasserversorgung ist die optimale Auslegung von Anlagen zur Druckstoßbegrenzung von zentraler Bedeutung. Wir freuen uns, dass wir unsere Erfahrungen in diesem Bereich in einem weiteren Projekt erfolgreich anwenden und weiter vertiefen konnten:

Anlass der Beauftragung war die Bewertung der Druckstoßsicherheit in einem ausgewählten Teilversorgungsgebiet der Kommunalen Wasserwerke Leipzig GmbH. Die Aufgabenstellung umfasste neben der Etablierung eines instationären Rechenmodells die Durchführung von Druckstoßberechnungen für verschiedene Lastfälle, wobei die hohe Komplexität des Betrachtungsgebietes eine besondere Herausforderung darstellte (stark vermaschte Netzstruktur, mehrere Einspeisungen über Drückerhöhungsstation, Wasserturm und Druckminderventil, zahlreiche Lastfälle).

Im Ergebnis der Simulation wurden Aussagen zur Druckstoßsicherheit des Systems erarbeitet und Handlungsempfehlungen (Dimensionierungsvorschlag Druckstoßdämpfer) formuliert.

Rechenergebnisse der Druckstoßberechnung: Druckverläufe bei plötzlichem Pumpenausfall unter Umsetzung ausgleichender Maßnahmen